Verbraucherschutzorganisationen in der Schweiz - wichtige Informationen Bildquelle: 123rf.com

Verbraucherschutzorganisationen in der Schweiz - wichtige Informationen

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Konsumentenrechte sind seit langem für die Schweiz Priorität. Die Verbraucherschutz spielt also in der Schweizer Realität eine wichtige Rolle und umfasst alle wichtige Tätigkeiten für Konsumenten (wie zum Beispiel umsichtige Einkaufsentscheide, Schutz vor einer Übermacht der Verkäufer oder Anbieter).     

Gleichzeitig soll man bemerken, dass in der Schweiz man von dem Konsumentenschutz spricht und von Konsumentinnen und Konsumenten (anstelle allgemein, wie in EU- Raum, von Verbrauchern). Verbraucherschutzbereich ist in der Schweiz auch anders, als im Ausland, geregelt. Im Ausland sind die Organisationen für Verbraucherschutz sehr oft vom Staat unterstützt, dagegen in der Schweiz sind viele private Verbraucherschutzorganisationen, welche die Interessen der Verbrauchern (also Konsumentinnen und Konsumenten) vor allem gegenüber Wirtschaft, Öffentlichkeit und Politik tatsächlich vertreten. Sie finanzieren diese Tätigkeit zu richtig großen Teil selber (vor allem durch Spenden und Mitgliederbeiträge).

Die Verbraucherschutzorganisationen spielen überall eine wichtige Rolle. Die Verbraucher (Konsumentinnen und Konsumenten) sind in jeder Gesellschaft eine besondere Gruppe. Als schwächere Teil der Gesellschaft brauchen sie also Unterstützung und Schutz. Die Konsumentenorganisationen sind also in vielen, verschiedenen Bereichen sowohl tätig, als auch einfach notwendig. Sehr oft sind sie auch aktiv (lobbyieren) auch auf politischer Ebene in dem Konsumenteninteresse, wie zum Beispiel bei einer Ausarbeitung von neuen Gesetzen (aber auch bei Änderungen von schon bestehenden Gesetzes). Sie informieren auch Konsumentinnen und Konsumenten über allen konsumentenrelevante Themen. Außerdem unterhalten die Verbraucherschutzorganisationen (teilweise) Beratungsstellen, wo sich die Verbraucher problemlos beraten lassen können…                                              

Verbraucherschutz funktioniert selbstverständlich auch auf Bundesebene. In diesem Bereich besteht die EKK (Eidgenössische Kommission für Konsumentenfragen) es ist also eine außerparlamentarische Beratungsgremium. Diese Kommission wird von dem Bundesrat bestellt. Die Sekretariat führt auch ein Büro für Konsumentenfragen, das der Verwaltung die Interessen der Konsumenten regelmäßig vertritt. Das BFK vergibt auch eine Finanzhilfen an Verbraucherschutzorganisationen.

Zusammenfassend, wenn man eine behördliche Situation der Schweiz mit jener in dem Ausland vergleichen wird, fällt vor allem eine echt stärke institutionelle Zersplitterung auf. In der Schweiz gibt es auch echt große Unterschiede bei einem Verbraucherschutzbereich zu dem EU-Raum. Ein echt wesentliches Merkmal ist die private Finanzierung. Das Büro für Konsumentenfragen teilt sich die Arbeit mit Bundesämtern, Kommissionen, und Staatssekretariaten (daneben spezialisieren sich Preisüberwacher - mit vielen Mitarbeitenden -auf allen öffentlichen Preismissbrauch). Schließlich, sorgen sich viele nichtstaatliche Verbraucherschutzorganisationen, die auch vom Bund subventioniert werden, für Verbraucherschutz und Verbraucherinformation.      

Die Verbraucherschutzbereich und Konsumentenrechten sind in der Schweiz also sehr ernst genommen und sich ständig entwickelt…

Gelesen 635 mal Letzte Änderung am Sonntag, 07 Februar 2021 19:33

3

  • Kommentar-Link 10 März, 03 gepostet von HansX

    Ich habe ein bisschen in BTC investiert, aber ich denke, ich werde bald echtes Geld abheben.

  • Kommentar-Link 06 März, 03 gepostet von Pablo

    Verbraucherschutzorganisationen spielen eine echt wichtige Rolle, sie sind sehr wichtig fuer die Verbraucher... Nicht nur in der Schweiz, aber in der ganze EU!

  • Kommentar-Link 16 Februar, 02 gepostet von Verbraucher

    In der Schweiz kann man sehr gute und ernste Verbraucherschutzorganisationen finden. Sie betreuen sich wirklich um Verbraucher!

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.